Das längste Galeriebild der Welt (Jahr 2007)

 

Mehr als zwei Jahre lang begleitete die Videokamera von Werner Heeb, Zürich, das Projekt von Art De Boga.

 

Projektbeschrieb

Im Jahr 2005 hat sich Art De Boga vorgenommen, über vierhundert malende Schweizer Künstler zum Mitwirken an einem rund 700 Meter langen Bild zu bewegen. Dieses Band aus zusammengenähten Bildern sollte am Ende eines Heissluftballons auf ebensolche Höhe gehievt werden. Es war ihre Vision, damit "sanfte Bewegung" in die Schweizer Kunstszene zu bringen und dies mit einem Weltrekord zu verbinden. Die Maltechnik auf vorgegebenem Spezialstoff war den Kunstschaffenden überlassen, lediglich das Thema sollte heissen "Was macht die Schweiz so einzigartig?"

 

Um die angestrebte Länge des Bildes zu erreichen, steuerte auch Art De Boga einige dazu. In der Einkaufsallee "Metalli" in Zug veranstaltete sie zudem im März 2007  einen Malkurs. Damit entstanden weitere acht Beiträge für das längste Galeriebild der Welt.

 

Im April 2007 erlebte der brandneue "Metalli"-Ballon seine Jungfernfahrt. Taufpatin war Christa Rigozzi, die damalige Miss Schweiz.

 

Am 24. Mai 2007 war es dann soweit. Die Wetterprognose hatte das passende Wetter für den Weltrekordversuch versprochen. Im Zuger Leichtathletikstation "Herti" finden sich Art De Boga, Sponsoren, Künstler und viele Schaulustige ein. Neben den grossen hölzernen Bildertrommel mit rund 700 m Bildmaterial wird der ""Metalli"-Heissluftballon bereit gestellt. Der hartnäckige Wind will jedoch anfänglich nicht nachgeben, sodass er Apéro in aller Gemütlichkeit genossen werden kann.  Dann, langsam und unter Musikklängen zieht der Ballon majestätisch das farbige Band von der Holzrolle in die Höhe. Da ein Gewitter droht, muss der Aufstieg jedoch vorzeitig abgebrochen werden. Gleichwohl ist mit den erreichten 219 Metern über Grund ein früherer Rekord reichlich überboten worden und die erreichte Höhe wird notariell beglaubigt.

 

Mit diesen 219 Metern hat Art De Boga das längste Galeriebild der Welt geschaffen!

 

 

Impressionen zum längsten Galeriebild der Welt